NEIGHBOURHOOD

WAS SIE IM 1. WIENER GEMEINDEBEZIRK KEINESFALLS VERPASSEN SOLLTEN!

by Markus - November, 2019

Ein herzliches Hallo aus dem ersten Bezirk! Die innere Stadt ist nicht nur Touristenhotspot, sondern auch der Sitz von AKKADIA. Also von uns. Wir möchten unsere Bezirkstour durch ganz Wien damit beginnen, Ihnen zu zeigen, was Sie im ersten Bezirk auf keinen Fall auslassen sollten – auch als Einheimischer!

GROSSE KLÄNGE IM HAUS DER MUSIK

Im Haus der Musik in der Seilerstätte kann man sich täglich auf die Spuren großer Komponisten wie Mozart, Beethoven und Co. begeben. Neben geschichtlichen Fakten werden auch unzählige interaktive Möglichkeiten geboten. Als virtueller Dirigent die Wiener Philharmoniker dirigieren oder den eigenen Namen in eine historische Komposition verwandeln? Kein Problem! Vor allem jetzt, wo es draußen wieder ungemütlich wird, ein klarer Tipp für einen Wochenendausflug!

EINE ZEITREISE IN DIE VERGANGENHEIT

Im Herbst, wenn sich die Touristenmassen langsam, aber sicher lichten, sollten Sie sich überlegen dem Time Travel Vienna einen Besuch abzustatten. Dort begeben Sie sich auf eine Reise durch die Wiener Geschichte: Ob Wien zur Römerzeit, eine Audienz bei Kaiser Franz Joseph oder eine Begegnung mit Wolfgang Amadeus Mozart – alles ist möglich! Nicht nur kleine Kinder kommen hier auf ihre Kosten, sondern auch Große.

ARCHITEKTONISCHES WUNDER MIT RUNDUMBLICK

Der Wiener Justizpalast unweit der Hofburg ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Palast. Das geschichtsträchtige Gebäude hat eigentlich echt viel zu bieten. Den ersten Wow-Effekt gibt’s meistens schon, wenn man davorsteht. Spätestens aber, wenn Sie die prunkvolle Eingangshalle betreten und Sie die strengen Augen der Justitia treffen. Und wenn Sie mit Architektur nichts anfangen können, gibt’s noch immer die Möglichkeit sich im Justizcafé im 6. Stock einen Kaffee zu holen und den traumhaften Ausblick über die Dächer Wiens zu genießen. Oder ein Bier.

COCKTAILS IN ZAUBERHAFTEM AMBIENTE

In der Dorotheergasse, nur wenige Schritte vom Stephansdom entfernt, befindet sich das Blue Mustard. Diese Bar ist ein absolutes Muss für Cocktail-Liebhaber und Innenarchitektur- Begeisterte. Durch das Lichtkonzept mit unzähligen Glühbirnen fühlt man sich fast wie in einen Ort in 1.000 und einer Nacht versetzt. Eine freundliche Atmosphäre und gute Cocktails – die perfekten Voraussetzungen, um eine anstrengende Arbeitswoche gemütlich ausklingen zu lassen.
Also: Sind Sie auf den Geschmack gekommen? Gut, denn nächstes Mal gehen wir im 9. Wiener Gemeindebezirk auf Schatzsuche!